Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen und für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Ja, ich bin einverstanden
PATIENT GESUNDHEITSWESEN
Mission 2030
Gesundheit - Pflege - Leistungspartner
Version vom 23. Juli 2015

3.6 Individuelle vs. virtuelle Betreuung
Heilberufe im Wandel - Gesundheit per App?
Peter Knüpper
FAKTEN • 5,2 Millionen Beschäftigte im Gesundheitswesen, darunter ca. 500.000 Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und Psychotherapeuten.
• 45 % der Deutschen nutzen Ende 2014 ihre digitalen Endgeräte für Gesundheitsangebote.
• Rund 100.000 Mobile-Health-Anwendungen sind im Netz verfügbar.
• Price Waterhouse Coopers rechnet mit einem Marktvolumen dieser Dienste in Höhe von 6,8 Milliarden Dollar in der EU bis 2017.
THESE Die Digitalisierung wird zum Treiber für die Entwicklung des Gesundheitswesens. Damit künftig nicht nur Algorithmen Diagnose und Therapie bestimmen, müssen die ärztlichen Vertrauensberufe in ihren Kernaufgaben gestärkt und von Bürokratie entlastet werden. Das Studium muss praxisorientierter werden. Die Gesundheitsberufe müssen sich dem Veränderungsprozess öffnen und Einfluss darauf nehmen.

Kommentare

Um zu kommentieren, müssen Sie eingeloggt sein.

Es liegen noch keine Kommentare vor.