Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen und für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Ja, ich bin einverstanden
PATIENT GESUNDHEITSWESEN
Mission 2030
Gesundheit - Pflege - Leistungspartner
Version vom 23. Juli 2015

3.16 Krankheitskosten vs. Steuereinnahmen
Wieviel verdient der Staat an seiner kranken Bevölkerung?
Thomas Schlegel
FAKTEN • 280 Milliarden Euro werden jährlich insgesamt im Gesundheitswesen in Deutschland ausgegeben. Davon entfallen:
- 180 Milliarden Euro auf GKV
- ca. 100 Milliarden Euro auf PKV/Selbstzahler
- 183 Milliarden Euro auf Dienstleistungen
- 79 Milliarden Euro auf Produkte (Arzneimittel, Medizinprodukte)
• Das deutsche Gesundheitswesen generiert 25 % der geschätzten durchschnittlichen Steuereinnahmen insgesamt, somit rund 65 Milliarden Euro jährlich.
THESE Die Ausgaben im Gesundheitswesen werden ständig beklagt, zumal diese aufgrund der demografisch bedingten steigenden Inanspruchnahme stetig steigen. Vergessen wird dabei, dass jeder für Gesundheitsleistungen ausgegebene Euro Steuereinnahmen in beträchtlicher Höhe generiert. Aus diesem Grunde sind Steuerzuschüsse des Bundes zum Gesundheitswesen für den Staat immer noch ein gutes Geschäft.

Kommentare

Um zu kommentieren, müssen Sie eingeloggt sein.

Es liegen noch keine Kommentare vor.