Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
PATIENT GESUNDHEITSWESEN
Mission 2030
Gesundheit - Pflege - Leistungspartner
Version vom 23. Juli 2015

2.1 Autonomie vs. Abhängigkeit
Müssen wir alle gepflegt werden?
Stefan Görres
FAKTEN • Zunahme der Zahl der Pflegebedürftigen von 2009 bis 2030: 47,4 %
• Zunahme der Zahl der Pflegebedürftigen von 2009 bis 2050: 94 %
THESE Pflegebedürftigkeit ist in den Gesellschaften des langen Lebens ein bestimmendes Gesundheitsrisiko geworden und für die Betroffenen durch ein Höchstmaß an Verlust von Autonomie gekennzeichnet, mit steigender Tendenz. In eklatantem Gegensatz zu dieser zentralen sozial- und gesundheitspolitischen Herausforderung ist weder das präventive Potenzial alter Menschen ausgeschöpft, noch das Gesundheits- und Versorgungswesen im Sinne der Prävention von Pflegebedürftigkeit ausgerichtet.

Kommentare

Um zu kommentieren, müssen Sie eingeloggt sein.

Es liegen noch keine Kommentare vor.